Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DEMACLENKO bringt den Winter nach Südamerika


Auch in den Skigebieten der Anden in Südamerika, eine der höchsten Gebirgsketten der Welt, lässt in den letzten Jahren vor allem zu Beginn der Saison der Naturschnee auf sich warten. Deshalb wird auch dort immer mehr in den Bau von effizienten Beschneiungsanlagen investiert, wobei man auf die nachhaltigen und schlagkräftigen Lösungen von DEMACLENKO setzt.

Während man sich auf der Nordhalbkugel über den Sommer freut, hat die Wintersaison für die Skigebiete südlich des Äquators gerade erst begonnen. Da vielerorts aber vor allem für den pünktlichen Saisonanfang nicht ausreichend Naturschnee fällt, wird auf die technische Beschneiung zurückgegriffen, um den Wintersportlern die absolute Schneesicherheit zu garantieren. So auch in den südamerikanischen Anden, wo sich die ausgereiften Komplettlösungen von DEMACLENKO deshalb immer stärker etablieren.

Schnee für El Colorado

So konnte DEMACLENKO im letzten Jahr zum Beispiel in El Colorado, einem der größten Skigebiete Südamerikas, eine schlüsselfertige Beschneiungsanlage umsetzen. Das chilenische Skigebiet ist nur 36 km von der Hauptstadt Santiago entfernt und nahm seinen Anfang im Jahre 1935. Ziel damals war es, einen Wintersportort in unmittelbarer Nähe zur Großstadt zu errichten. Um der unsicheren Schneelage zu Beginn der Saison entgegenzuwirken, wurde 2018 umfassend in die technische Beschneiung investiert. Der Großauftrag umfasste die Installation einer neuen Pumpstation (Gesamtförderleistung 48 l/s) inklusive der Feldleitungen sowie 14 Oberflurzapstellen und wurde von DEMACLENKO ausgeführt. 8 leistungsstarke TITAN-Propellermaschinen sorgen für die Beschneiung der Pisten, das Wasser für die Schneeerzeugung stammt aus dem 20.000 m3 großen Speicherteich. Abgerundet wird das Komplettpaket durch die Vollautomatisierung der Anlage durch die Steuerungssoftware Snowvisual 4.0.

Effizientere Beschneiung in Las Leñas

DEMACLENKOs Zusammenarbeit mit Las Leñas, das ebenfalls zu den größten Wintersportzentren des Kontinents zählt, nahm seinen Anfang bereits im Jahre 2015. Seitdem wurden kontinuierlich Optimierungen an der Beschneiungsanlage vorgenommen. Die Pumpstation wurde erweitert und automatisiert, sodass die Gesamtförderleistung auf 110 l/s erhöht wurde. Zudem wurden neue Schächte versetzt, die Infrastruktur erneuert sowie neue vollautomatische Schneeerzeuger (TITAN, EOS) angekauft. „Die Popellermaschinen und Lanzen haben sich bestens bewährt und wir konnten die Produktion bedeutend steigern. Auch die Erneuerung der Rohre wirkt sich positiv auf die Schneemenge aus, da wir die Anlage nun mit mehr Druck betreiben können“, freut sich Lucio Toledo, Schneimeister in Las Leñas, der mit seinem Team bereits Mitte Mai mit der Beschneiung beginnt. „Zudem können wir die Beschneiungsaktivitäten viel effizienter planen. Vor allem die vollautomatische Steuerung ist dabei maßgeblich“, so Toledo, den die zahlreichen Vorteile der DEMACLENKO-Steuerungssoftware Snowvisual 4.0 begeistern. „Die Handhabung von Snowvisual 4.0 ist sehr einfach, liefert aber sehr detaillierte und wertvolle Statistiken und Analysen über den Anlagenbetrieb. Sehr interessant ist auch die Aufzeichnung der meteorologischen Daten, da wir dadurch exakt nachvollziehen können, wie variabel die Temperaturen an verschiedenen Stellen im Skigebiet sein können. Daraus gewinnen wir fundierte Grundlagen für die Planung der zukünftigen Saisonen und neuen Projekte.“