Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DEMACLENKO als „Official Supplier der Hahnenkamm-Rennen“ liefert Schneeerzeuger im Spezialdesign


Mit den Bergbahnen Kitzbühel verbindet DEMACLENKO bereits eine langjährige Partnerschaft, die nun einen weiteren Meilenstein erreicht hat. 2020 wurde die „Streif“, eine der berühmtesten Herrenabfahrten im Ski-Weltcup, mit Schneeerzeugern der neuesten Generation ausgestattet. Besonderes Highlight: Neben der prominenten Gams ziert nun ein Titan 4.0 in einem rot-weißen Spezialdesign den Zielhang am Hahnenkamm.


Bereits seit Anbeginn der Firmengeschichte von DEMACLENKO im Jahr 2011 vertrauen die Bergbahnen Kitzbühel auf die Qualität und die Kompetenz des Beschneiungsspezialisten. Über die Jahre wurde kontinuierlich in den Ausbau der Anlagen investiert und maßgeschneiderte Lösungen realisiert. Die beeindruckende Bilanz: DEMACLENKO hat bereits rund 320 Schneeerzeuger an KitzSki geliefert und war maßgeblich am Bau dreier Pumpstationen beteiligt. Zudem ist DEMACLENKO „Official Supplier“ der Hahnenkamm-Rennen.

2020 wurde die Partnerschaft mit der Übergabe eines speziell für KitzSki designten Schneeerzeugers gekrönt, der am Zielhang der „Streif“ nun die Blicke auf sich zieht. Bei der Sonderedition handelt es sich um eine Propellermaschine des Typs Titan 4.0, die 2020 offiziell vorgestellt wurde und Kunden weltweit sofort überzeugte. Mit einem Wasserdurchsatz von 12 l/s ist Titan 4.0 der leistungsfähigste Schneeerzeuger auf dem Markt, was eine maximale Schneeproduktionsmenge von 120 m3/h bedeutet.

Zusätzlich zur Maschine mit dem Spezialbranding wurden 2020 insgesamt 32 neue Schneeerzeuger geliefert, die nun die Schlagkraft des Kitzbüheler Beschneiungsnetzes verstärken. Außerdem wurde DEMACLENKO mit den hydraulischen Arbeiten für die Wasserfassung Aschauer Ache sowie für die Pumpstationen Aschauer Ache und Röhrmoos beauftragt. Letztere wurde zudem teilweise erweitert.