Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Änderung im Vorstand von DEMACLENKO


Andreas Dorfmann, der DEMACLENKO seit 2012 als CEO vorstand, hat nach 8 Jahren entschieden als Geschäftsführer auszuscheiden. Mit 1. Juli wird Andreas Lambacher gemeinsam mit Philipp Oberhuber und Roland Demetz die Geschicke von DEMACLENKO leiten.

Seit der Fusion von DEMAC und LENKO zu DEMACLENKO im Jahre 2011 wurden zahlreiche Meilensteine erreicht. Entscheidend mitgeprägt hat diese Erfolgsgeschichte Andreas Dorfmann, der das Unternehmen als eine der führenden Marken auf dem Beschneiungsmarkt etablieren konnte. Martin Leitner, Vorstandsmitglied HTI Gruppe und Präsident DEMACLENKO, richtet folgende Worte an den scheidenden Geschäftsführer: „Ich möchte mich im Namen der HTI-Gruppe für seinen unermüdlichen Einsatz bedanken und es freut uns sehr, dass er uns in der Übergangszeit weiterhin zur Seite stehen wird. “Mit Blick auf die Zukunft sagt Leitner: „Als neues Mitglied im Vorstand möchte ich Andreas Lambacher willkommen heißen, welcher ab Juli gemeinsam mit Philipp Oberhuber und Roland Demetz die Geschäftsleitung bildet.“ Andreas Lambacher kommt aus Brixen/Südtirol und ist kein Neuling in der Branche: von 2001 bis 2007 war er als Verkaufs- und Marketingleiter bei Prinoth tätig. In seiner Laufbahn hat Andreas Lambacher den Schwerpunkt auf Vertrieb mit internationaler Ausrichtung gelegt. Seine mehrjährige Auslandserfahrung wird der Internationalisierung von DEMACLENKO sehr zugutekommen.

Die Eingliederung in die starke HTI Gruppe und die Nutzung der Synergien, waren von Anfang an entscheidend für den erfolgreichen Werdegang von DEMACLENKO. Durch den neuen Hauptsitz in Sterzing sind die Unternehmen nun auch räumlich vereint und das gesamte Know-how wird in einem Kompetenzzentrum für Wintersporttechnologien gebündelt. Mit einem engagierten und motivierten Team wird es DEMACLENKO gelingen weitere Marktanteile zu erobern und sich bei unseren Kunden weltweit zu etablieren.


Andreas Dorfmann:
„Als ich bei DEMACLENKO die Aufgabe der Geschäftsleitung übernommen habe, war es meine Mission, die Unternehmen DEMAC und LENKO zu fusionieren und sich international stark aufzustellen sowie dem Markt mit Best-in-Class-Produkten und einem engagierten Team eine echte Alternative zu bieten. Nach herausfordernden und sehr erfolgreichen acht Jahren, sehe ich im Umzug in die neue Firmenzentrale in Sterzing einen bedeutenden Meilenstein unserer Arbeit erreicht und somit meine zu Beginn übernommene Aufgabe mit großer Genugtuung als erfüllt. Ich werde das Unternehmen in der Übergangsphase bestmöglich unterstützen. Dankbar für die vielen Erfahrungen und Begegnungen freue ich mich, nun meinem „Hausberg“, dem Kronplatz, wieder Zeit zu widmen. Ich bedanke mich beim gesamten DEMACLENKO-Team für die konstruktive und unermüdliche Arbeit der letzten Jahre, bei der HTI-Gruppe, bei Michael Seeber, Anton Seeber und Martin Leitner, und bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und wünsche ihnen und allen Partnern alles Gute!“

Andreas Lambacher:
„Auch nach meinem Abschied im Jahr 2007, habe ich die Entwicklung der HTI-Gruppe sehr interessiert verfolgt. Vor allem was im Bereich Beschneiung in den letzten 8 Jahren erreicht wurde, ist beeindruckend. Die leistungsstarken und qualitativ hochwertigen Lösungen sowie der Schwerpunkt auf Automation und Digitalisierung, werden auch in Zukunft die Basis der erfolgreichen Tätigkeit bilden. In Zeiten des Wandels möchte ich den Fokus weiterhin auf Innovation und kompromisslose Kundenorientierung legen. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und bin überzeugt, mit dem hochmotivierten Team von DEMACLENKO den eingeschlagenen Weg mit Erfolg weiter zu gehen.“