Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Technische Beschneiung: Erfolgsfaktor für Großveranstaltungen


Effiziente Beschneiung als Schlüsselelement für den Erfolg von Events im Skisektor

Jedes Jahr wagen zahlreiche Athleten aus nah und fern den waghalsigen Ritt über die verschiedensten Weltcuppisten, und krönen die Saison alle 2 Jahre mit der Teilnahme an den FIS Alpine Ski Weltmeisterschaften. Damit diese Events auch jedes Jahr erfolgreich und sicher stattfinden können, werden hinter der Bühne bereits seit einigen Monaten zahlreiche Maßnahmen für optimale Bedingungen während der Renntage getroffen. Nicht selten ist Demaclenko hierbei Schlüsselfigur und seit Jahren zuständig für den optimalen Schnee zahlreicher Weltcup- Rennen bzw. Weltmeisterschaften der verschiedensten Disziplinen. 

Heuer ist das Unternehmen gleich mehrmals aktiv auf den Weltcuppisten im Einsatz und sorgt sowohl in Gröden (Saslong) als auch bei der Premiere auf dem Kronplatz (Erta) bzw. auf der Streif in Kitzbühel, eine der bekanntesten Strecken im Skizurkus, für den perfekten Untergrund. Besonders wichtig ist uns die offizielle Partnerschaft mit den Veranstaltern der FIS Alpine Ski WM St. Moritz 2017, welche wir mit einer schlagkräftigen Beschneiung tatkräftig unterstützen, sodass die Grundbeschneiung der Pisten bereits letzte Woche abgeschlossen werden konnte. Ausschlaggebend für einen reibungslosen Ablauf der Events ist neben vielen, sehr unterschiedlichen Komponenten v.a. eine Beschneiungsanlage der neuesten Generation, welche es dem Veranstalter erlaubt, bereits im Vorfeld für den nötigen Schnee zu sorgen. 

Dank der jüngsten Installationen auf den Weltcup Pisten in Gröden, am Kronplatz und jener in Kitzbühel sowie jenen der WM in St. Moritz wird die Schneesicherheit noch mehr erhöht. Das bedeutet zum einen, dass eine reguläre Austragung der Weltcuprennen garantiert wird. Zum anderen gilt eine effiziente Beschneiungsanlage als Erfolgsfaktor für das gesamte Skigebiet und darüber hinaus für den gesamten Wirtschaftskreislauf der Region. 

Demaclenko freut sich auf diesen Wege auf spannende Renntage und eine erfolgreiche WM 2017 in St. Moritz inmitten atemberaubender Kulisse und ausgelassener Stimmung. Wir warten gespannt auf packende Momente, bedingungslose fights und sportliche Highlights auf dem Schnee der Zukunft. 

 
 
 
Mirjam Cestari
 
Artikel weiterempfehlen