Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Snowvisual – Die Steuerungssoftware für vollautomatische Beschneiungsanlagen

 
Für einen erfolgreichen Betrieb einer Beschneiungsanlage bedarf es neben optimal funktionerienden Schneeerzeugern samt hydraulischer Ausstattung auch eine bis ins kleinste Detail durchdachte Steuerungssoftware, welche das gesamte System überwacht und dem Kunden einen reibungslosen Ablauf ermöglicht. Mit der neuen Generation von Snowvisual ist es uns gelungen ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches das Skigebiet rundum betreut und einen automatischen Betrieb zu jeder Zeit ermöglicht. 



EFFIZIENZ GEPAAR MIT PERFORMANCE & DESIGN

Die Steuerungssoftware Snowvisual aus dem Hause Demaclenko ist das Ergebnis aus jahrelanger Erfahrung und Know-How rund um Beschneiungstechnologie und Automation. Durch Snowvisual wird der Ressourceneinsatz bei maximaler Schneimenge minimiert, ohne auf die höchste Schneequalität zu verzichten. Damit dieses Ziel erreicht werden konnte, wurde sowohl die Automatik, als auch die Effizienz über viele Jahre hinweg optimiert bzw. erhöht.
 
Durch die Vollautomatik können die immer kürzer werdenden Zeitfenster mit passenden klimatischen Bedingungen effizient vom Beschneier genutzt werden. Sobald die erforderlichen Betriebsbedingungen für die Schneeerzeugung erreicht werden, setzt Snowvisual bei aktivierter Automatik die Beschneiungsanlage in kürzester Zeit vollautomatisch und effizient in Betrieb.


SNOWVISUAL: EINE PLATTFORM - VERSCHIEDENE MODULE

Snowvisual ist das Herz unserer Beschneiungsanlage, welches durch die über Jahre entwickelten Bausteine den Bedürfnissen und Gegebenheiten am Berg und deren Bestand optimal angepasst wird. Mit Snowvisual können somit Bestandsanlagen integriert und zu einem kompakten System zusammengeführt werden. 
 
Snowvisual verfügt über eine Vielzahl an Kommunikationsdrivern für die üblichen industriellen Protokolle. (Modbus, TCP/IP, Modbus RTU, Profibus DP, usw. sind Standardschnittstellen). Externe Anlagen und Geräte können somit problemlos integriert werden.
 
Um höchstmögliche Betriebssicherheit und Kommunikationsgeschwindigkeit zu gewährleisten, wird die serielle Feldkommunikation (LW, Kabel oder Funk) auf mehrere Kommunikationsserver aufgeteilt. Große Datenaustauschverbindungen werden primär über LWL/ Ethernet ausgeführt, während neue Feldleitungen für Schneeerzeuger vorwiegend mit Kommunikation durch spezielle Kupferkabel abgewickelt werden. Bestehende oder weitläufige Gebiete können durch Funkverbindungen erschlossen werden. Dieser Prozess wird bereits in der Planungsphase von unseren Technikern optimal vorbereitet und ausgelegt.


RESSOURCENMANAGEMENT

Der richtige Umgang mit den Ressourcen ist sowohl für die Beschneier als auch für die Geschäftsleitung von enormer Wichtigkeit. Durch den optimalen Einsatz von Wasser, Luft und Strom werden Kosten eingespart und Schneemengen, Einschneizeit und Schneequalität optimiert.
 
Das Schlüsselwort dazu ist die Ressourcenverwaltung, welche durch folgende Funktionen wesentlich beeinflusst wird: Reporting, Wasserdurchsatz, Schneehöhenmessung und Prioritätensteuerung. Dank des gezielten Einsatzes dieser Ressourcen kann die Beschneiung zeitoptimiert und kostensparend gestaltet werden, ohne auf die gewohnte Qualität zu verzichten.
 
Neben den bereits genannten Funktionen kann im Detailbetrieb die aktuelle Schneemenge des Schachtes angezeigt werden. Mit dieser Funktion kann der Betreiber feststellen wo noch Schnee erzeugt werden muss und wo die Grundbeschneiung bzw. das Ziel bereits erreicht wurde.


GRAFIK & STATISTIK


Die Datenauswertung ermöglicht den Verantwortlichen der Beschneiungsanlagen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit abzurufen und ist wichtigste Voraussetzung um die Produktivität zu steigern und Unregelmäßigkeiten schnell zu entdecken.
 
Bereits in der Standardversion des Snowvisuals wird dem Kunden mit Hilfe des Produktionsreports die Möglichkeit geboten für jeden Schneeerzeuger und für jeden Schacht die Verbrauchsdaten über beliebige Zeiträume zu ermitteln. Zusätzlich is es möglich einen automatischen Tagesreport zu generieren (Export über CSV und PDF).
 
NEU! Schneehöhenmessung: Die neu entwickelte Version bietet die Möglichkeit eine Schnittstelle zu den verschiedenen Schneehöhenmesssystemen einzurichten, dessen Daten anzuzeigen und zu verarbeiten. Der XML- Import Mechanismus bereitet die XML- Export Daten zum Schneehöhenmesssystem auf und stellt sie in grafischer und numerischer Form zur Verfügung.
 

BENUTZERFREUNDLICHE OBERFLÄCHE

Der Vorteil der Steuerungssoftware ist eine einfache Bedienung und benutzerfreundliche Oberfläche. Aufgrund der ergonomischen und selbsterklärenden Grafik bietet das System Einsicht in alle Details und verfügt über alle Informationen, die zur Schneeproduktion benötigt werden.
 
Grundsätzlich verfügt die Software über 2 Bedienmöglichkeiten: die erste ist der allgemeine Betriebsmodus, bei welchem die Anlage vollautomatisch gestartet wird. Die zweite Möglichkeit ist der halbautomatische Betrieb, bei dem die Schneeerzeuger und Pumpstationen separat gestartet und beobachtet werden können.
 
Mit Snowvisual vertrauen die Verantwortlichen der Skigebiete auf eine rundum Überwachung der Extraklasse und holen somit auch bei kurzen Zeitfenstern in denen die klimatischen Bedingungen eine Beschneiung ermöglichen, zu jeder Zeit das Beste aus der Anlage heraus.
 
 
 
 
 
Mirjam Cestari
 
Artikel weiterempfehlen