Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Die ersten großen Projekte in Italien und Russland stehen in den Startlöchern



MONTE PORA RÜSTET SICH FÜR KOMMENDE SAISON

Die Vorbereitungen für den kommenden Winter laufen bereits auf Hochtouren und so konnte vor kurzem eines der wichtigsten Projekte für dieses Jahr auf italienischem Boden zwischen Demaclenko und dem Skigebebiet Presolana Monte Pora/ I.R.T.A. Spa unterzeichnet werden. Angelo Radici, seit Herbst 2016 neuer Mehrheitseigentümer der I.R.T.A. spa bekräftigte bereits in der letzten Saison sein Vorhaben in den Berg zu investieren, da dieser einen enormen Mehrwert für die ganze Region darstellt. 

Die Familiengeschichte von Angelo Radici ist seit Jahrzehnten eng mit dem Skisport verbunden uns so bestand für den Präsidenten und CEO der Radici Group, international bekanntes Unternehmen in der Automotif-Zulieferindustrie mit einem Umsatz von über 1 Milliarde € verstärktes Interesse, das Angebot am Monte Pora noch weiter auszubauen. Neben der unternehmerischen Tätigkeit ist auch der Sci Club Radici, einer der größten Profi-Vereine Italiens, seit seiner Gründung in Familienbesitz und blickt dank der zahlreichen Weltcupsiege von Fausto Radici, auf sehr erfolgreiche Zeiten im internationalen Skizirkus zurück. 

Das Skigebiet in der Provinz Bergamo (Lombardei) lockt vor allem Skifahrer aus der näheren Umgebung an, um die Freizeit auf gut präparierten Abfahrten zu genießen. Damit die Schneesicherheit auf Grund der tiefen Lage des Skigebietes und der relativ hohen Luftfeuchtigkeit, die ganze Saison über gewährleistet bleibt, investiert die Gesellschaft seit geraumer Zeit in den Ausbau der Beschneiungsanlage samt neuem Speicherbecken mit einer Füllkapazität von 40.000 m³. Das aktuelle Projekt umfasst neben dem Ausbau der Pumpstation inkl. Cooling System auch die Installation von über 40 leistungsfähigen Propellermaschinen, sowie die Einbindung des gesamten Skigebietes in die neueste Generation der Steuerungssoftware Snowvisual. 

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung zwischen Roberto Meraviglia, CEO der Gesellschaft I.R.T.A. spa und Andreas Dorfmann, CEO von Demaclenko wurde im Beisein von Anton Seeber, Präsident der Unternehmensgruppe LEITNER, und Angelo Radici persönlich sowie den Brüdern Fulvio und Lorenzo Pasinetti der erste Grundstein für eine langjährige und prestigereiche Partnerschaft gelegt.
 


DEMACLENKO LEGT MIT HOLDOMI GRUNDSTEIN IN RUSSLAND

Da Russland vor allem für seine kalten aber schneearmen Winter bekannt ist, rüsten immer mehr Skigebiete vor Ort mit technischer Beschneiung nach, um den Betrieb der Anlagen den ganzen Winter über garantieren zu können.

Demaclenko ist es heuer gelungen gleich 2 Projekte in Russland zu realisieren: neben Veduchi im Nordkaukasus vertraut auch Holdomi auf die professionelle Arbeitsweise in Kombination mit all den technischen Vorteilen des Unternehmens. Das Bauvorhaben für dieses Jahr sieht die Realisierung einer vollautomatischen Anlage vor, die komplett neu errichtet wird und so dem Skigebiet eine schneesichere Saison garantiert. Das aktuelle Projekt umfasst neben der Realisierung von 2 Pumpstationen auch die Verlegung von über 80 Schächten und zahlreichen Schneeerzeugern des Typs Titan 2.0, welcher 105 m³ Schnee innerhalb einer Stunde produzieren kann. Diese schnelle und umfangreiche Schneeproduktion wird aufgrund der Temperaturlage und den damit verbundenen kurzen Beschneiungszeiten benötigt. Damit die gesamte Anlage mit den nötigen Ressourcen versorgt wird, werden zudem noch insgesamt 8.600 m Rohrleitungen verlegt. 

Demaclenko freut sich auf die anstehende Herausforderung im äußersten Osten Russlands und ist überzeugt durch professionelle Arbeitsweise und optimalen Rundum-Service den Grundstein für eine langjährige Partnerschaft zu legen. 
 
 
 
Mirjam Cestari
 
Artikel weiterempfehlen